Mittagspause

Die einstündige Mittagspause dient den Schülerinnen und Schülern zur Entspannung und steht zur freien Gestaltung zur Verfügung. Ein Verlassen des Schulgeländes in der Mittagspause ist den Schülerinnen und Schülern einschließlich der Klassen 7 nicht gestattet.

Es besteht in der Mensa das Angebot eines warmen Mittagessens. Die Betreuung in er Mittagspause liegt hauptverantwortlich in den Händen des Trägers (Caritas RheinBerg) mit seinem Angebot in der Ümi im ehemaligen Hauptschulgebäude. Darüber hinaus gibt es von den Schülersporthelfern koordinierte Bewegungsangebote und Angebote im musischen Bereich bzw. Angebote zur Entspannung, die entweder von Lehrkräften, bzw. von unserer Schulpsychologin angeboten werden.

Die Aufsichten in der Mensa und in den Außenbereichen übernehmen Lehrkräfte.

1. Mensa

Die Mensasituation ist eine Übergangslösung, die bis zur Fertigstellung der neuen Mensa die Versorgung sicherstellet. Neben der Mensa im JuZe, in der die Klassen 7 sich verpflegen können, ist seit dem Schuljahr 2018/19 für die Klassen 5 und 6 ein provisorischer zweiter Mensastandort im Erdgeschoss des Hauptschulgebäudes eingerichtet.

Die Schülerinnen und Schüler können dort an den drei Langtagen ohne Vorbestellung zwischen zwei verschiedenen Gerichten wählen und entweder vegetarisch oder nicht-vegetarisch essen. In der Mensa für die Klassen 5 und 6 gibt es zusätzlich eine Salatbar. Das Angebot des Caterers (Die Kette KochWerk gGmbH) entspricht den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DEG-Zertifizierung)

2. Angebote des Trägers: Ümi, Bibliothek und JuZe

Angrenzend an die provisorische Mensa im ehemaligen Hauptschulgebäude bietet die Ümi der Caritas RheinBerg die Betreuung in der Mittagspause an. Dazu stehen dort 3 Räume und der Flur zur Verfügung. Es sind ein Spieleraum, ein Raum für Kicker, Billard und Tischtennis, sowie ein „Konstruktionsraum“ eingerichtet werden.

Zum Angebot des Teams der Caritas gehören tägliche offene Spiel- und Quizangebote

Neben den Räumlichkeiten der Ümi stehen den Schülerinnen und Schülern für die Mittagspause die Bibliothek und das JuZe zum Aufenthalt zur Verfügung. Die Bibliothek bietet die Möglichkeit, sich zum Lesen und Lernen zurück zu ziehen, das JuZe ist vor allem als Rückzugsbereich für die Schülerinnen und Schüler ab der Mittelstufe vorgesehen.

3. „Bewegte Pause“: Organisation und Betreuung durch die Sporthelferinnen und Sporthelfer

Schülerinnen und Schülern der Klassen 9, die zu „Sporthelferinnen“ und „Sporthelfer“ ausgebildet wurden organisieren während der Mittagspause das Bewegungsangebot in der Turnhalle. Die evtl. auch wechselnden Bewegungsangebote werden den Schülerinnen und Schülern und Schülern über ein Programm für alle Beteiligten sichtbar angeboten. Das Angebot steht allen Schülerinnen und Schülern im Ganztag offen und passt sich ihren Bedürfnissen an. Die Angebote beginnen jeweils um 12:30 Uhr, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Auf dem „Sport- und Spielehof“, dem Außengelände für die Mittagspause, gibt es für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Sport- und Spielgeräte auszuleihen. Die Ausleihe erfolgt durch je zwei Pausenhelfer/innen.

4. Entspannungsangebote

Im Yoga-Raum im Gebäude der Turnhalle finden in jeder Mittagspause Entspannungsangebote statt. Lehrkräfte mit Yoga-Ausbildung bieten Yoga, unsere Schulpsychologin vermittelt Entspannungsübungen als Ausgleich zur Lernsituation.

5. Angebote im musischen Bereich

Im Musikraum der ehemaligen Hauptschule findet ein Angebot für die musisch interessierten Schülerinnen und Schüler statt, das in das Gesamtangebot der Fachschaft Musik integriert ist.

Übersicht:

Pausenangebote

Übersicht Mittagspausenbereiche:

Mittagspausenbereiche

FvS-Ganztag: Regeln für die Mittagspause

1.  In folgenden Bereichen des Schulgeländes, ist der Aufenthalt während der Mittagspause möglich:Mensa, Ümi-Räume, Bibliothek, JuZe, Turnhalle, Sport- und Spielehof.

2.  Alle Bereiche stehen für alle Jahrgangsstufen im Ganztag offen und können unter Anerkennung der dort geltenden Regeln nach Wunsch genutzt werden.

3.  Das Verlassen des Schulgeländes ist in der Mittagspause nicht erlaubt.

4.  Der Außenbereich für die Mittagspause ist der Sport- und Spielehof unterhalb der Turnhalle.

5.  Das Spielen auf dem Schulhof für die großen Pausen ist in der Mittagspause nicht erlaubt, um den gleichzeitig stattfindenden Unterricht nicht zu stören. Auch die Tischtennisplatten dürfen deshalb nicht genutzt werden.

6.  Der Grünstreifen zwischen Sport- und Spielehof und JuZe ist aus Sicherheitsgründen kein Aufenthaltsbereich, die Dirtline des JuZe darf nicht betreten werden.

7.  Mit Ausnahme der Bibliothek ist der Aufenthalt im Schulgebäude nicht erlaubt, weil es hier in der Mittagspause keine Aufsichten gibt.

8.  In der Turnhalle finden Sport- und Entspannungsangebote statt. Darüber hinaus ist die Turnhalle kein Aufenthaltsraum.

9.  Mitgebrachte Speisen können im Gebäude der ehemaligen Hauptschule (Foyer mit Tischen und Ümi-Räume) verspeist werden. In der Bibliothek und in der Turnhalle darf nicht gegessen werden.

10. Auf dem gesamten Schulgelände ist in der Mittagspause die Benutzung des Handys verboten. Im JuZe ist die Benutzung des Handys erlaubt.